Skip to Content
  • Das grösste
    Erlebnistal der Welt!

    1.400 km Wanderwege, 1.200 km Bikerouten
    und 150 bewirtschaftete Hütten.

    Den Sommer erleben!
  • Bike-Paradies
    Zillertal

    Die Top-Destination für jeden Biker
    mit 1.200 km ausgebauten Touren!

    Biketour planen
  • Zillertal
    Activcard

    Hol dir deine All-inclusive-Karte für Bahn,
    Bus, Bergbahn und zahlreiche Partner!

    ab € 63,50 für 6 Tage
  • Golfen zwischen
    Dreitausendern

    18 Löcher in grandioser Natur:
    Österreichs erster 5-Sterne-Superior Golfplatz.

    Auf's Grün!

  • 100% Winter

    170 km blaue Pisten, 264 km rote Pisten,
    42 km schwarze Pisten, 34 km Skirouten

    Zu den Skigebieten
  • Die besten
    Hütten weltweit!

    Nirgends schmecken Zillertaler Schmankerl
    so gut wie auf einer unserer Skihütten.

    Mehr erfahren
Deine Unterkunftssuche wird ausgeführt, wir bitten um ein wenig Geduld.
Unterkunft suchen

Meine Suche

Zillertal Airport: Im Skiurlaub – please check in here

Das gibt ab sofort neue Bestzeit. Zillertal Airport. Von zu Hause aus online die Skiausrüstung bestellen, zur neuen Talstation von Ski-optimal in Hochzillertal-Kaltenbach anreisen, mit dem Lift in das neue Ski-Depot schweben, bereitgestellte Komplettausrüstung übernehmen, dann ab zu den Gondelbahnen und der entspannte Skiurlaub kann beginnen. Gold für den Skiurlaub im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach Im Skigebiet […]



Das gibt ab sofort neue Bestzeit. Zillertal Airport. Von zu Hause aus online die Skiausrüstung bestellen, zur neuen Talstation von Ski-optimal in Hochzillertal-Kaltenbach anreisen, mit dem Lift in das neue Ski-Depot schweben, bereitgestellte Komplettausrüstung übernehmen, dann ab zu den Gondelbahnen und der entspannte Skiurlaub kann beginnen.

Gold für den Skiurlaub im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach

Im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach gibt es eine Stephan-Eberharter-Goldpiste. Die ist einerseits eine Verbeugung vor dem erfolgreichen ehemaligen österreichischen Ski-Star und andererseits in der Nacht beleuchtet für den begehrten Nacht-Skilauf. Gold, ja Gold bekommt von mir auch die neue Talstation von Ski-optimal Hochzillertal-Kaltenbach. Das ist jetzt ein bisschen dick aufgetragen, ich weiss. Aber es geht nun mal nicht anders. Als zwar nicht begnadete aber doch begeisterte Tiroler Skifahrerin habe ich im Skiurlaub ja auch schon die eine oder andere Talstation, die eine oder andere Skiausrüstung und so manches Skidepot in österreichischen und Tiroler Skigebieten gesehen. Und deshalb kann ich auch getrost gleich mal Gold vergeben.

Zillertal Airport: Neue Talstation Hochzillertal

Im Skiurlaub die Erste Ferienregion im Zillertal ansteuern und an der Talstation einchecken
Warum? Die Talstation Hochzillertal ist, man könnte sagen, so eine Art Airport für Wintersportler. Wer hier in die Erste Ferienregion im Zillertal nach Fügen und Kaltenbach auf Skiurlaub fährt – die meisten von euch sind ja mit den Gegebenheiten vertraut – steuert, sofern er/sie im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach loslegen will – das kostenlose Parkhaus und die Parkplätze bei der Talstation in Kaltenbach an. Der neue Airport also die neue Talstation bietet im Eingangsbereich eine neue All-Wetter-Überdachung, Ski-Ticket-Automaten, eine riesige Infotainment-Videowall und einen großzügigen Outdoor- und Indoor-Kassabereich.

Zillertal Airport: Neue Talstation Hochzillertal

2.000 Skidepots mit dazwischen viel Platz zum Anziehen, Einräumen…
Per Rolltreppe oder Lift schweben die Wintersportler nach oben zum Eingangsbereich der zwei parallel laufenden Zubringerbahnen in das Skigebiet Ski-optimal Hochzillertal-Kaltenbach. Gäste und Urlauber, die eine Skiausrüstung ausleihen möchten oder bereits online für ihren Skiurlaub vorbestellt haben, können ebenerdig, per Rolltreppe oder Lift den neuen Airport betreten. Großzügig dimensioniert stehen hier über 2.000 Ski-Depots unterschiedlicher Größen aneinandergereiht. Mit dazwischen viel Platz zum Anziehen, Einräumen und Ausräumen. Und was mir persönlich ganz besonders gut gefällt, ist das Innenleben der Ski-Depots.

Zitat: „Ich zähle ja ein wenig zu den Sortierern. Gar nicht mag ich, wenn alles unaufgeräumt auf einem Haufen liegt. Bei nassen Sachen ist das ja noch schlimmer.“

Im neuen Skidepot gibt es, was die Aufgeräumtheit angeht, keinen Anlass zum Meckern. Ski und Stöcke kommen fein säuberlich links oder rechts in den Kasten. Auf die größeren Haken kommen Schuhe, auf die kleineren Handschuhe und ganz oben die Skihelme. Die Skiausrüstung trocknet über Nacht und wird mittels eigens vorgesehenen Intervallen in der Luftzirkulation desinfiziert. Das lob ich mir schon, ehrlich gesagt. Gerade Kinderschischuhe, das weiß ich aus eigener Erfahrung, trocknen im Skiurlaub oft tagelang nicht, wenn man dafür keine professionelle Vorrichtung hat.

Zillertal Airport: Neue Talstation Hochzillertal

Moderne Check-In-Screens für das persönliche Skidepot
Eine echte technische oder besser digitale Finesse, sind die Check-In-Screens bei den Depotkästen. Auf die Skipässe des Skigebietes Hochzillertal-Kaltenbach können nämlich bei Sport Stock auch gleich die Skidepotnummern aufgebucht werden. Kommt man also nach dem ersten Skitag wieder ins Tal, fährt man per Lift oder Rolltreppe in das Skidepot, geht zu den Check-in-Panels, hält die Stelle am Skianorak, in der sich der Skipass befindet, gegen den Bildschirm und schon wird das Signal für das Öffnen des jeweiligen Skidepots freigegeben.

 

Zillertal Airport: Hier gibt’s im Skiurlaub kein durchgeschwitzt, bis man in der Gondel sitzt

Zillertal Airport: Neue Talstation Hochzillertal

Eingangs habe ich ja von der neuen Bestzeit gesprochen. Die ist tatsächlich für Wintersportler im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach möglich. Aber nicht wie ihr denkt, schnell, schnell aus dem Auto und schon durchgeschwitzt bis man in der Gondel sitzt. Nein, hier im neuen Zillertal Airport der Talstation läuft alles superbequem ab. Wer von zuhause seine Skiausrüstung online vorbestellt hat, fährt mit Lift oder Rolltreppe in das Untergeschoss. Dort warten die MitarbeiterInnen von Sport Stock und nehmen die letzten Anpassungen vor. Wie mir Andeas Stock, der Inhaber des Sportgeschäftes in der Talstation erzählt, haben allein im Vorjahr in der Weihnachtswoche 300 Urlauber für ihren Skiurlaub die Skiausrüstung online bestellt, über die ganze Saison waren es 4.700 Reservierungen.

Die meisten Gäste wissen genau, welche Skimarke es im Skiurlaub sein soll und Schuhgröße ist ja sowieso bekannt. Die Wintersportler, die keine genauen Angaben machen können, können auf der Homepage von Sport Stock entweder ein gewünschtes Skimodell aussuchen oder das ungefähre Können und Fahrstil angeben. „Unserer Mitarbeiter suchen dann ein passendes Skimodell aus und passen auch die Schuhe an, wenn die Gäste ankommen“, erzählt mir Andreas Stock über das Online-Service zum Bestellen einer kompletten Skiausrüstung.

Zitat: „Es war selbst für mich neu, dass man im Sportgeschäft bei der Talstation Hochzillertal-Kaltenbach auch Schibekleidung mieten kann.“

Mich selbst kann ja nicht mehr so viel überraschen. Besitzt gefühlt jeder Tiroler und Tirolerin mindestens ein paar Ski, nahm in den vergangenen Jahren der Trend Skier im Skiurlaub zu mieten immer mehr zu. Verständlich, macht ja auch Sinn. Neu ist aber auch für mich, dass man die komplette Skibekleidung mieten kann. Jedenfalls im neuen Zillertal Airport in der Talstation Hochzillertal-Kaltenbach bei Sport Stock geht das. Und damit im Skiurlaub auch optisch alles passt, gibt’s im neuen Skidepot zwischen den Depotreihen „Behübschungsinseln“ mit Waschbecken, Helmablagen und dicken, fetten Spiegeln.

Zillertal Airport: Neue Talstation Hochzillertal

Nathalie und Margit warten, um die Gäste durch den Terminal zu lotsen.
Angenehm empfinde ich und das werden sicherlich auch die zahlreichen Stammgäste und Urlauber im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach so sehen, dass der Skiverleih und die Skidepots großräumig erweitert wurden. Wer für den Skiurlaub nicht vorab online gebucht hat, kommt im Erdgeschoss in den riesigen neuen Eingangsbereich, klar zu erkennen mit der Schrift an der Wand: Check in here. Da warten schon die Terminals an der linken und Nathalie und Margit auf der rechten Seite an der Rezeption auf die Wintersportler, um sie durch das Prozedere mit dem Anmelden, der Skiwahl, dem Ausgeben der Stöcke und dem Anpassen der Schuhe und Bezahlen zu leiten.

2.900 Skidepots warten auf Wintersportler
Also ich würde sagen, dem Ankunftserlebnis steht in der Talstation Hochzillertal nichts mehr im Weg. Seit dem 28. November 2015 sind Skigebiet und der neue Ski-Airport in Hochzillertal-Kaltenbach in Betrieb. Das tägliche Skivergnügen ist mit den 2.020 Ski-Kästen, dem offenen Depot mit 300 Plätzen in der neuen Talstation und 600 weiteren Depot-Plätzen bei der Bergstation vorprogrammiert. Mit dem Depot an der Bergstation wird ein zusätzliches weiteres Service geboten. Neben den 600 Depot-Plätzen, die vor allem Familien (mit Kindern) im Skiurlaub sehr gerne nutzen – Eltern kennen das ja, das Gondelfahren ist dann einfach stressfreier – können hier auch Ski für drei Tage getestet werden, damit es dann beim Skikauf keine Fehlentscheidungen gibt.

Hotels der Ersten Ferienregion im Zillertal haben Depots für euch vorreserviert
Auch die Hotels in der Ersten Ferienregion im Zillertal haben ihre Hausaufgaben gemacht und für den Skiurlaub ihrer Gäste bereits Depots für deren Skiausrüstung an der neuen Talstation in Kaltenbach vorbestellt und reserviert. Da kann der Tag schon völlig entspannt beim morgendlichen Espresso in der neuen Ski-Lounge im Obergeschoss beginnen und beim Aprés Ski im neuen Café sChic direkt neben dem Kassabereich bei der Talstation ausklingen. Wartezeiten im Skiurlaub und das wissen geeichte „Hochzillertaler“ gibt es keine. Ca. 6.000 Skigäste und Wintersportler werden in der Stunde komfortabel und stressfrei mit den zwei parallel laufenden Gondelbahnen transportiert.



Quelle: blog.best-of-zillertal.at/zillertal-airport-im-skiurlaub-please-check-in-here/

Kontakt & Ansprechpartner

Hauptstraße 54
6263 Fügen
Österreich

+43 5288 62262

www.best-of-zillertal.at

Die Website verwendet Cookies