Skip to Content
  • Dafür schlägt
    mein Herz!

    170 km blaue Pisten, 264 km rote Pisten,
    42 km schwarze Pisten, 34 km Skirouten

    Zu den Skigebieten
  • Zillertaler
    Superskipass

    Pistenspaß ohne Limits: alle 515 Pisten-km
    und 179 Liftanlagen mit einer Karte!

    Alle Infos
  • Die besten
    Hütten weltweit!

    Nirgends schmecken Zillertaler Schmankerl
    so gut wie auf einer unserer Skihütten.

    Mehr erfahren
  • Das grösste
    Erlebnistal der Welt!

    1.400 km Wanderwege, 1.200 km Bikerouten
    und 150 bewirtschaftete Hütten.

    Den Sommer erleben!
Deine Unterkunftssuche wird ausgeführt, wir bitten um ein wenig Geduld.
Unterkunft suchen

Meine Suche

Wie motiviere ich meine Kinder zum Wandern im Zillertal? – 7 Tipps

Wandern mit Kindern ist ja nicht immer einfach. Kinder unterschiedlichen Alters haben unterschiedliche Interessen, Wünsche und Vorstellungen. Die unter einen Hut zu bekommen bei einer Familienwanderung im Zillertal ist nicht immer so leicht. Ich denke, euch geht es auch oft so und ihr könnt meine Erfahrungen nachvollziehen. Bei uns ist das ständig so: „Meine Füße tun weh! Das schaff ich nicht!“ oder „Das ist ja was für Babys. Total uncool.“

Meine 7 Tipps zum Thema Wandern mit Kindern:

  1. Die richtige Wanderung auswählen:
    Die Rahmenbedingungen der Wanderung wie Länge, Höhenmeter, Gehzeit und der Schwierigkeitsgrad sollten entsprechend des Alters und der Kondition eurer Kinder angepasst sein. Die sind der Maßstab und NICHT ihr Erwachsenen! Mit kurzen, leichten Wanderungen starten, die für euch eher einem Spaziergang ähneln, Kinder dies aber bereits als Wanderung einstufen.
  2. Kinder brauchen ein klares Ziel mit Aktion:
    Sucht euch am besten einen tollen Spielplatz, einen Wasserfall oder eine Alm mit super leckerem Kaiserschmarrn oder Eis!
  3. Unterhaltet eure Kinder während der Wanderung:
    Spiele wie „Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm“, Wanderstöcke schnitzen und Steine sammeln sorgen bei unseren Familienwanderungen im Zillertal immer für Abwechslung und Unterhaltung.

    Wasserfall Hart
  4. Lasst eure Kinder laufen:
    Abseits des Weges finden Kinder immer die interessantesten Dinge: verschiedene Beeren, Schwammerl und viele kleine Tiere, die untersucht werden müssen.
  5. Kleine Pausen einlegen
    Kinder haben nicht so lange Beine wie Erwachsene und brauchen daher doppelt so viele Schritte!!! Daher mehr Verschnaufpausen machen! Gummibärchen und Kekse nicht vergessen ☺
  6. Kindern eine Aufgabe geben
    Lasst eure Kinder etwas Bestimmtes entlang des Weges suchen oder zählen! So sind sie immer beschäftigt und marschieren fleißig weiter ☺ denn am Ziel wartet ja dann eine Belohnung für die gelöste Aufgabe!
  7. Holt euch einen Wanderpass
    Ein weiterer Motivationsgrund bei Kindern für eine Wanderung gibt es in den verschiedenen Regionen die Wanderpässe. Ab einer Anzahl von … erwanderten Hütten und Gipfeln erhalten die Kinder, und auch die Erwachsenen entsprechend den bronzenen, silbernen oder sogar goldenen Wanderschuh! Also nichts wie hin in die Tourismusbüros in Fügen und Kaltenbach im Zillertal und den kostenlosen Pass für die Ferienregion Fügen-Kaltenbach holen.
Ausflugsziel Maria Brettfall – das spirituelle Tor des Tals!

Und am Ende, wenn die Kinder brav gewandert sind, ihnen das auch sagen und sie loben, wie stolz ihr als Eltern auf sie seid, dass sie diese lange und anstrengende Wanderung so gut gemeistert haben!

Hier noch ein paar Empfehlungen für die Wanderung mit Kindern:

Spielplatz Schlitters am Badesee.

Fotos: TVB und Julia Hitthaler



Quelle: blog.best-of-zillertal.at/mit-kindern-im-zillertal-wandern/

Kontakt & Ansprechpartner

Hauptstraße 54
6263 Fügen
Österreich

+43 5288 62262

www.best-of-zillertal.at

Die Website verwendet Cookies