Skip to Content
  • Dafür schlägt
    mein Herz!

    530 Pistenkilometer

    Zu den Skigebieten
  • Zillertaler
    Superskipass

    Pistenspaß ohne Limits: alle 530 Pisten-km
    und 180 Liftanlagen mit einer Karte!

    Alle Infos
  • Die besten
    Hütten weltweit!

    Nirgends schmecken Zillertaler Schmankerl
    so gut wie auf einer unserer Skihütten.

    Mehr erfahren
  • Faszination
    Langlaufen

    125 Loipenkilometer

    Zu den Loipen
  • Rodelspass für
    die ganze Familie

    Auf 2 Kufen rasant ins Tal:
    14 Rodelbahnen mit 45 km

    Zu den Rodelbahnen
  • Skifahren will
    gelernt sein...

    ....aber mit Spaß!

    Zu den Skischulen
  • Snowparks
    im Zillertal

    Der besondere Kick!

    Snowparks
Deine Unterkunftssuche wird ausgeführt, wir bitten um ein wenig Geduld.
Unterkunft suchen

Meine Suche

Spuren im Schnee

Schneeschuhwanderung in Hochfügen



Wenn man die Zillertaler Winterberge einmal von einer anderen Seite kennenlernen will, sollte man eine Schneeschuhtour machen. Dort kann man die Ruhe der unberührten Natur genießen, den Alltag hinter sich lassen und viele neue Eindrücke der verschneiten Zillertaler Bergwelt abseits der Pisten kennenlernen. Der große Vorteil ist, dass beim Schneeschuhwandern keine Vorkenntnisse erforderlich sind. Somit kann jeder dieses Erlebnis erfahren bzw. mitmachen. Benötigt werden nur gut Wander- oder Winterschuhe. Schneeschuhe, Gamaschen und Stöcke werden gestellt. Wir durften vor zwei Wochen mit Alexandra Wechselberger eine schöne Tour Richtung Hochfügen gehen und wollen euch ein paar Eindrücke schildern. 
 
Ausgangspunkt der Wanderung war die Talstation der Spieljochbahn in Fügen, von wo aus wir zusammen mit einem Bus-Taxi bis kurz vor Hochfügen gefahren sind. Von dort ging es dann los mit der 2-3 stündigen Schneeschuhwanderung. Wir sind abseits der Straße in unberührtem Gelände an einem Bach entlang gegangen. Hier konnte man die Stille der Natur genießen und perfekt abschalten. Immer wieder geht es quer durch unberührte Schneefelder, durch kurze Waldabschnitte und kleine Steigungen hinauf. Auf halbem Weg gab es noch eine kurze Stärkung in Form von heißem Tee und einem Stamperl Schnaps. 
 
Nach gut zwei Stunden sind wir in Hochfügen angekommen und konnten uns im Hotel Lamark stärken. Hier verwirklichte Alexander Fankhauser 1999 seinen Traum eines Gourmet-Restaurants in 1.500 m Höhe. Seitdem zählt das Restaurant Alexander zu den besten Genießer-Adressen Österreichs und wird von allen führenden Gourmet-Guides kontinuierlich ausgezeichnet, aktuell 3 Hauben und 18 Punkte von Gault Millau 2018 sowie 5 Sterne / 97 Punkte im Guide A la Carte 2018 und 49 von 50 Küchenpunkten im Falstaff Österreich 2017.

Gut gestärkt ging es dann mit dem Bus wieder zurück zur Spieljochbahnin Fügen. Vor allem für "Nicht-Skifahrer" ist so eine Schneeschuhwanderung eine tolle Möglichkeit die Ruhe der Natur und die wundervolle Winterlandschaft in Ruhe zu genießen.

Wenn sich jemand direkt anmelden will, dann besucht Alexandra einfach direkt auf ihrer Seite www.alexwex.at

Folgende Wanderungen kann man bei Alexandra Wechselberger noch buchen:

Nacht- oder Vollmondwanderung
Fackelwanderung
Hunde-Schneeschuhwanderung
Spezielle Hundewanderung mit Training in der Natur
Danke an dailystyles.de und bergsport360.de!



Quelle: www.best-of-zillertal.at/blog/berg-tal/blog/news/spuren-im-schnee/

Kontakt & Ansprechpartner

6263 Fügen
Österreich

Die Website verwendet Cookies