Unterkunft im Zillertal finden?
Zimmer

Geschichten aus dem Bergsommer

Gletscher-Erlebnis-Tour

Ausflug ins ewige Eis

Sommer, Sonne, Schneevergnügen. Mit 600 PS auf Erlebnis-Tour am Hintertuxer Gletscher.


Mehr Hochsommer geht nicht. Schon am frühen Vormittag, als wir bei der Talstation in Hintertux ankommen, hat es 25 Grad. Der Himmel präsentiert sich in seinem schönsten Blau und weckt Assoziationen an einen Sprung ins Wasser. Umso origineller sind unsere Begegnungen. Mit Menschen, die in Anorak und Skischuhen an uns vorübergehen. Was für ein Bild! Aber an diesem Ort natürlich längst nicht mehr ungewöhnlich. 365 Tage im Jahr kann man auf dem Hintertuxer Gletscher perfekt präparierte Pisten hinunterwedeln. Und so lockt das An gebot, erst Ski zu fahren, dann zu schwimmen, Golf zu spielen oder zu klettern, traditionell viele Gäste ins Zillertal.



Panoramaterrasse auf 3.250 Metern. Wir haben heute allerdings einen anderen Plan. Wir treffen Georg Gottfried und Katharina Auinger, die mit uns die beliebte GletscherErlebnisTour unternehmen. Die beiden sind ausgebildete MountainGuides und begleiten im Sommer Gruppen (mit maximal acht LeuFOTO: 37ten) rund eineinhalb Stunden lang durch die faszinierende Schnee- und Eiswelt. Was uns mit den Skifahrern verbindet: die Sonnenbrille und die Sonnencreme mit Schutzfaktor 50. Die Intensität von Höhe und Lichtreflexion soll nie unterschätzt werden. Wir sitzen in der Gondel. Über drei Sektionen gelangen wir zur Bergstation Gefrorene Wand und befinden uns sehr bald auf der Panoramaterrasse in 3.250 Metern Höhe. Der Rat von Katharina, unbedingt warme Jacken mitzunehmen, ist goldrichtig. Hier oben herrschen um diese Zeit noch Temperaturen knapp über null Grad. Aber nicht nur die Kleidung wärmt … auch der unfassbare Ausblick und die Sonnenstrahlen.

Ein echtes Erlebnis – vor uns das strahlende Weiß des Gletschers, hinter uns die sommergrünen Berge.

Fernsicht auf die Berggiganten. Georg überreicht uns Stöcke und bereitet uns auf das Abenteuer vor, das uns erwartet. Wir stehen auf dem Tuxer Hauptkamm und blicken Richtung Osten zum Zillertaler Hauptkamm, der die Grenze zu Italien darstellt. Die Fernsicht ist phänomenal. Katharina und Georg nehmen sich die Zeit, um dem Staunen über das Panorama auch geografisches Wissen hinzuzufügen. Im Süden erkennen wir die Südtiroler Dolomiten, im Westen die Stubaier Alpen, im Norden wird das Karwendelgebirge sichtbar. „Und unsere deutschen Gäste freuen sich immer ganz besonders über diesen Blick“, sagt Georg und zeigt Richtung Nordwesten. „Dort ist bei so einem Wetter auch die Zugspitze, Deutschlands höchster Berg, gut zu sehen.“


Wir marschieren los. Und lernen gleich zu Beginn, wie man auf dem Gletscherboden die ideale Trittsicherheit erlangt. Nach einer romantischen Sesselliftfahrt gehen wir weiter unserer Wege. Etwa 500 Meter werden wir zurücklegen. Die Impressionen sind außergewöhnlich. Vor uns das strahlende Weiß des Gletschers, hinter uns die sommergrünen Berge. Katharina erzählt uns etwas über die Entstehung der Gletscher vor tausenden Jahren. „Damals waren auch die Täler noch stark vergletschert.“ Georg ergänzt: „Die Eismassen des Gletschers sind auch heute noch in ständiger Bewegung.“ Und weil das an manchen Stellen wegen des variablen Untergrunds geschieht, reißt das Eis manchmal auch, und es entstehen die berühmten Gletscherspalten.



Mit denen kommen wir allerdings zum Glück nicht in Kontakt, weil unsere Mountain-Guides die Wanderungen nur im gesicherten Gelände unternehmen – wo Jung und Alt ihr Erlebnis genießen können. Wer es extremer will, mit Seil und Steigeisen, muss sich einem Bergführer anschließen – „auf eigene Faust sollte so oder so niemand hier herumstapfen“, warnt Katharina. Nach ungefähr 45 Minuten haben wir den sportlichen Teil hinter uns. Jetzt folgt der Action- Teil. Vor uns stehen die knallroten, hochmodernen Pistenbullys, die uns Richtung Olperer-Nordgrat bringen werden. „Das ist regelmäßig das Highlight der Tour“, lacht Georg. Vor uns steht Manfred, der Pistenbully-Fahrer, und erklärt uns, welche Fähigkeiten – auch in der Pistenpräparierung – diese Fahrzeuge besitzen: „Das Modell mit der Winde, die allein 2,5 Tonnen wiegt, hat 600 PS.“ Wenig später sitzen zwei aus unserer Gruppe in der Maschine, die anderen stehen auf der gesicherten Rampe, und los geht’s. Ein echtes Spektakel. Katharina erzählt: „Viele Leute sagen, dass sie immer schon einmal mit so einem Bully fahren wollten.“ Und Georg fügt hinzu: „Und wenn sie dann die vielen Knöpfe sehen und auf die Hupe drücken dürfen, werden sogar erwachsene Männer wieder zu Kindern.“ Die am Ende wissen: Gletscher-Erlebnis-Tour? Nächstes Jahr ganz sicher wieder!

Bild: Sebastian Vind, Bernhard Huber und Text: Michael Hufnagl
Zillertal Magazin Ausgabe Sommer 2022

 

Noch mehr Geschichten aus dem Zillertal

Übersicht Blog

Hier gibt es alle Geschichten aus dem Zillertal auf einem Blick

Mehr erfahren
Winterzauber Ginzling

Das Bergdorf, wo Langlaufen, Wandern und Rodeln zum sagenhaften Naturerlebnis werden.

Mehr erfahren
Träumer und Rebell

Von Barcelona über Berlin ins Zillertal. Der Maler Anton Unai folgte dem künstlerischen Ruf aus den Bergen und lebt auch hier seine Vision von Poesie, Provokation und einer besseren Welt.

Mehr erfahren
Badeglück am Berg

Wo das Wasser so klar wie die Bergluft ist. Wo der Soundtrack aus
Wellenklang und Kinderlachen besteht. Wo der Berg ruft und wir mit
einem Hechtsprung antworten. Willkommen am fabelhaften Fichtensee!

Mehr erfahren

Das Zillertal im Überblick

Zillertal
Das Zillertal

Willkommen im Zillertal! Wo Sonne, Schnee und Gastlichkeit zum Sinn des Lebens werden und die große Freiheit zum Loslassen verführt.

Mehr erfahren
Zillertal
Kulinarik & Genuss

Prämierte Traditionswirtshäuser, Haubenrestaurants, romantische Hütten oder stylische Bergrestaurants garantieren einzigartige Geschmackserlebnisse.

Mehr erfahren
Zillertal
Gastgeber & Hotels

Finde die passende Unterkunft für deinen perfekten Urlaub im Zillertal - vom gemütlichen Privatzimmer bis zum luxuriösen 5***** Hotel.

Mehr erfahren
Zillertal
Anreise

Das Zillertal liegt im Westen Österreichs und ist das breiteste südliche Seitental des Inntales. Komm sicher und komfortabel ins Zillertal.

Mehr erfahren

Der perfekte Begleiter für deinen Urlaub: Im Sommer und im Winter

Zillertaler Superskipass
Mehr erfahren
Zillertal Activcard
Mehr erfahren