Unterkunft im Zillertal finden?
Zimmer

Geschichten der Zillertaler Tradition

 

Schnitzereien für die Ewigkeit

Wie kein Zweiter im Zillertal beherrscht Thomas Rauch ein uraltes Handwerk: Aus Geweihen fertigt er wunderhübsche kleine Kunstwerke. Uns hat er verraten, wie er das macht.


„Meine Leidenschaft“, erzählt Thomas Rauch und lächelt, „die gibt es bei uns im Alpenraum schon seit Hunderten von Jahren.“ Früher waren es vor allem Holzknechte, die sich nach ihrer schweren Arbeit im Wald mit dem Edelweißschnitzen ein kleines Zubrot verdienten. Und auch für Thomas Rauch ist das filigrane Handwerk ein Hobby – allerdings eines mit einer ganz besonderen Bedeutung. Für ihn vereint sich im Schnitzen eine wunderbare Mischung aus Tradition und Liebe zur Natur. „Was gibt es Schöneres“, sagt er, „als mit dem Werkzeug und einem Glas Rotwein am Arbeitstisch zu sitzen, den Blick zwischendurch hinaus ins schöne Tal gerichtet, während draußen die Sonne untergeht und das Radio gemütlich spielt.“



Geschnitzt hat Thomas Rauch aus Schwendau „eigentlich schon immer gerne“, früher war es jedoch Holz, das er bearbeitet hat. Doch dies änderte sich, als der passionierte Jäger eines Tages auf einem Kontrollgang durch sein Revier ein stattliches Hirschgeweih fand. „Da kam mir dann die Idee“, sagt er. Er nahm das Geweih mit nach Hause, experimentierte mit dem neuen Material herum und war begeistert. Heute ist Rauch ein Meister im Hirschhornschnitzen – und der Einzige im Zillertal, der aus den Geweihen wirklich wundervolle Preziosen fertigt. 

„Ich verwende nur
bereits abgestossene
Geweihe. Kein Tier
kommt zu Schaden.“

Handwerker Thomas Rauch

Besondere Unikate

Viel Geduld sei für diese Arbeit notwendig, sagt Rauch, außerdem „Geschick und ein wenig Kreativität“. Und so wird nach Feierabend gesägt, gefeilt und gebohrt. Dazu zieht Thomas Rauch sich in seine kleine Werkstatt zurück. Zahllose Geweihe liegen hier, und an den Holzwänden hängen Meißel, Messer und Zangen in den verschiedensten Größen. Doch meistens arbeitet der Hirschhornschnitzer mit kleinen elektrischen Bohrern. „Die sehen ein wenig aus wie beim Zahnarzt“, sagt er lächelnd.


Kurz darauf erfüllt ein Surren den Raum, ein Edelweiß aus Hirschhorn kommt zum Vorschein. Es sind kleine, liebevolle Handbewegungen, die Rauch sich selbst beigebracht hat. Gerade fräst er mit dem Bohrer eine feine Kontur in ein Blütenblatt – jetzt nur keinen Fehler machen, konzentriert bleiben, „sonst ist die Blüte kaputt“. An manchen Arbeiten sitzt der Schnitzer bis zu drei Stunden. Doch was schließlich entsteht, ist auffallend hübsch – und immer ein Unikat. 



Aus Liebe zur Natur. Für das Imitat des Edelweiß, den in den Alpen selten gewordenen Korbblütler, wird nur das Innere des Geweihs verwendet, das sogenannte „Weiße der Stange“. Aus der „Rose“, dem unteren Teil des Geweihs, werden Gürtelschnallen, Glasverzierungen oder Schlüsselanhänger gefertigt. „Natürlich“, sagt Rauch, „verwende ich für alle meine Arbeiten nur Horn, das von den Tieren bereits abgestoßen wurde. Dies geschieht meist Ende Februar.“ Es muss also kein Reh, keine Gams und kein Hirsch leiden. „Sonst würde ich mich nicht gut fühlen. Ich will unsere Natur mit ihren Tieren hier im Tal ja schließlich erhalten und ihr nicht schaden.“

Bild: Sorin Morar und Text: Boris Hächler
Zillertal Magazin Ausgabe Sommer 2017

Noch mehr Geschichten aus dem Zillertal

Übersicht Blog

Hier gibt es alle Geschichten aus dem Zillertal auf einem Blick

Mehr erfahren
Urlaub mit Schwung

Feine Fairway-Teppiche, Top-Bunker, gepflegte Greens – und das eingebettet in die prachtvolle Natur des Zillertals. Im Golfclub in Uderns wird jeder Schlag zum Erlebnis.

Mehr erfahren
Winterzauber Ginzling

Das Bergdorf, wo Langlaufen, Wandern und Rodeln zum sagenhaften Naturerlebnis werden.

Mehr erfahren
Badeglück am Berg

Wo das Wasser so klar wie die Bergluft ist. Wo der Soundtrack aus
Wellenklang und Kinderlachen besteht. Wo der Berg ruft und wir mit
einem Hechtsprung antworten. Willkommen am fabelhaften Fichtensee!

Mehr erfahren

Das Zillertal im Überblick

Zillertal
Das Zillertal

Willkommen im Zillertal! Wo Sonne, Schnee und Gastlichkeit zum Sinn des Lebens werden und die große Freiheit zum Loslassen verführt.

Mehr erfahren
Zillertal
Kulinarik & Genuss

Prämierte Traditionswirtshäuser, Haubenrestaurants, romantische Hütten oder stylische Bergrestaurants garantieren einzigartige Geschmackserlebnisse.

Mehr erfahren
Zillertal
Gastgeber & Hotels

Finde die passende Unterkunft für deinen perfekten Urlaub im Zillertal - vom gemütlichen Privatzimmer bis zum luxuriösen 5***** Hotel.

Mehr erfahren
Zillertal
Anreise

Das Zillertal liegt im Westen Österreichs und ist das breiteste südliche Seitental des Inntales. Komm sicher und komfortabel ins Zillertal.

Mehr erfahren

Der perfekte Begleiter für deinen Urlaub: Im Sommer und im Winter

Zillertaler Superskipass
Mehr erfahren
Zillertal Activcard
Mehr erfahren