Skip to Content
  • Hier wird Natur
    zum Genuss.

    1.400 km Wanderwege, 1.200 km Bikerouten
    und 150 bewirtschaftete Hütten.

    Entdecke dein Zillertal!
  • Zillertal
    Activcard

    Hol dir deine All-inclusive-Karte für Bergbahn,
    öffentliche Verkehrsmittel und Vorteilspartner!

    ab € 61,50 für 3 Tage
  • Die Zillertaler
    Sommerbergbahnen

    bringen dich bequem
    in luftige Höhen

  • Hier wird Biken
    zum Genuss.

    Die Top-Destination für jeden Biker
    mit 1.200 km ausgebauten Touren!

    Biketour planen
  • Golfen zwischen
    Dreitausendern

    18 Löcher in grandioser Natur:
    Österreichs erster 5-Sterne-Superior Golfplatz.

    Auf's Grün!
Deine Unterkunftssuche wird ausgeführt, wir bitten um ein wenig Geduld.
Unterkunft suchen

Meine Suche

Meine Suchergebnisse

Deine Suche wird ausgeführt, wir bitten um ein wenig Geduld
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Kunst ohne Ecken und Kanten

    Mayrhofen

    Albin Moroder ist einer, der es mit seinem Schnitz-Talent bis zur päpstlichen Audienz schaffte – und sogar noch weiter, denn seine Kunst berührt noch heute, zehn Jahre nach seinem Tod. Albins Werke sind einfach, aber ohne Ecken und Kanten.
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

    Mayrhofen

    Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür… Zur Einstimmung auf das Heilige Fest gehört für viele in der vorweihnachtlichen Adventzeit ein hübscher Adventkranz. Dabei hat der Kranz ganz unterschiedliche Symbolik.
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Anklöpfeln – ein Kulturgut im Zillertal

    Mayrhofen

    Es wurde in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes Östereich eingetragen – der Brauch des Anklöpfelns an den letzten drei Donnerstag Abenden vor Weihnachten. Im Zillertal wird diese schöne Tradition nach wie vor gelebt. Vermittelt wird dabei die Herbergsuche von Maria und Josef vor der Geburt des Jesukindes.
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    A glixeligs nois Johr – Perchtenbrauch in Mayrhofen im Zillertal

    Mayrhofen

    Das neue Jahr ist bereits 5 Tage alt und schon erlebt man in Mayrhofen-Hippach den ersten traditionellen Brauch, der im hinteren Zillertal jährlich am 5. Jänner manifestiert wird. Die Kinder freuen sich auf das „Pinggal-Perchten“ gehen, während die Erwachsenen es kaum erwarten können, dass es dunkel wird und sie als „Schnaps-Perchten“ durch...
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Der Palmsonntag oder wer ist der Palm Esel?

    Mayrhofen

    Was wäre der Weihnachtbaum ohne prächtig geschmückten Christbaum, das Erntedankfest ohne deftiges Festmahl und der Palmsonntag ohne Palmbuschen? Für viele von uns ist das unvorstellbar, obwohl der religiöse Grund dafür – die Geburt oder die Auferstehung des Erlösers – meist längst nicht mehr im Vordergrund steht und außerhalb der...
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Die fünf beliebtesten Adventlieder

    Mayrhofen

    Für Kinder dauert die Adventzeit unheimlich lange, das Warten ist eine Qual. Denn die Vorfreude auf Weihnachten ist unermesslich. Auch wenn der Grundgedanke vom Weihnachtsfest etwas abweicht (die Vorfreude liegt eindeutig bei der Bescherung und den vielen Geschenken, die unter dem Christbaum liegen), sollte man die Zeit bis Weihnachten...
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Weihnachten vor 70 Jahren in Mayrhofen

    Mayrhofen

    ….und schon wieder ist Advent, die besinnliche und ruhige Zeit – so heißt es zumindest. Hektik vom ersten Advent-Wochenende an, ein Adventkranz muss her, dann zur Adventkranzweihe in die Kirche, am Nachmittag sollen die Kekse gebacken werden, damit sich ein weihnachtlicher Duft in der Wohnung breit macht und die Vorfreude auf Weihnachten...
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Der Ursprung von „Stille Nacht“

    Mayrhofen

    Das alte Bauernhaus der Familie Strasser im Zillertal – das „Strasser Häusl“ – mit dem Herrgottswinkel und der düsteren Rauchkuchl erzählt viel über das karge Leben der Zillertaler Bauern von einst. Aber auch die Geschichte des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt – Stille Nacht, Heilige Nacht.
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Grasausläuten oder: weg mit dem Schnee!

    Mayrhofen

    Jahrhundertelang wurden in Tirol Frühlingsbräuche mit einem erklärten Ziel praktiziert: den Winter zu vertreiben. Und mit ihm all den Schnee und die ‚bösen Geister‘ der kalten Winternächte. Im Zillertal hat einer dieser Bräuche bis heute überlebt. Und wie! Das Markenzeichen dieses Brauches ist nämlich sein ohrenbetäubender Lärm.
     
  •  
    Mayrhofen-Hippach

    Einsam auf der Alm oder Passion Hirte?

    Mayrhofen

    Martin Wurm arbeitet schon viele Jahre auf der Birbergalm im Stilluptal. Arbeit gibt es hier oben genug. Bleibt da überhaupt noch Zeit um die faszinierende Natur, die man rund um die Alm vorfindet, zu genießen? Wir begleiten ihn heute ein Stück seines Weges hier oben.
     
Die Website verwendet Cookies